WANDLUNGSPHASE HOLZ, FEBRUAR UND MÄRZ





„Sorge dich nicht um die Ernte, sondern um die richtige Bestellung deiner Felder“.

Konfuzius





Organe: Leber, Gallenblase

Schädigung durch zu viel Bewegung

Hormonsystem: Leber - Eiweisssynthese

Funktionssystem: Venöses System

Positive Eigenschaften: Entfalten, frühlingshafte Energie, wachsen, Kreativität, Mut und Tatkraft.

Negative Eigenschaften: Wut, Zorn, Verbitterung, Selbstzweifel, Reizbarkeit.

Sinnesfunktionen/Organ: sehen/Auge

Der Frühling ist da und die Organe Leber und Gallenblase feiern ihre Hochzeit. Was heisst das und wissen wir noch was Frühling bedeutet? Können wir ihn noch leben?

Leben wir den Frühling des Tages in der Früh? Der Woche? Der Frühling des Lebens?

Westlich gesehen ist die Leber das grösste Stoffwechselorgan in unserem Körper und wiegt ausgewachsen rund 1.5 Kg. Neben der Verteilung der Nährstoffe und der Produktion von Gallenflüssigkeit hat sie einen engen Bezug zum Bewegungsapparat der sich aufgrund der Eiweisssynthese und dadurch in ihrer Wichtigkeit des Zuckerstoffwechsels ergibt.

Die Gallenblase speichert den Gallensaft, der ebenfalls in enger Verbindung mit der Verdauung steht.

In der Akupunktur Massage nach Radloff sprechen wir bei der Leber und Gallenblase von der Wandlungsphase Holz.

Die Leber sorgt für den Glatten Fluss aller Dinge, verwaltet das Blut und lässt das Qi (Lebensenergie) zirkulieren. Ebenfalls werden der Leber die Muskulatur, die Bandapparate und die Augen zugeteilt. Die Gallenblase speichert die Gallenflüssigkeit, steht dadurch in enger Verbindung mit der Verdauung und hat wichtige Funktionen im Urteilsvermögen und in der Entscheidungsfindung. Sie ist das Organ der Taten und des Handelns. Eine der wichtigsten Ebene des menschlichen Lebens.


Wenn also der Frühling aus der Dunkelheit des Winters und der Kälte erwacht, kommt die Sehnsucht und das Streben nach den eigenen Bedürfnissen. Es ist die grosse Kraft des „sich erinnern“, des Mutes zurück nach Hause zukehren. Mutig sein, zu unserem Herzen zu stehen und unsere eigenen Wege zu gehen. Fehlt dieser Mut, kommt es zu Frust, Zorn und Ärger, was ein Ungleichgewicht des Holzelementes bedeutet.

Der Frühling ist kraftvoll, gerad(linig) und beinhaltet sehr viel Flexibilität und Bewegung. So wie ein Kind, als Archetyp und Symbol des Frühlings, wenn wir sie nicht ständig ausbremsen würden. Und wenn wir nicht selber diese Kraft des Frühlings verlieren würden, durch ein zu viel an allem.

Viel und schnell ist ein Grundprinzip unserer heutigen „modernen“ Gesellschaft. Und es wird zum Problem wenn es zu schnell und zu viel für unsere Natur ist.

Ständig eingeschnürte Holzernergie führt zu Stagnation, Stillstand und Gewohnheiten, die den „Wandel“ in jeglicher Hinsicht verhindern. Es kommt zu Trauer, Frust und Zorn, da sich die Kraft des Frühlings auf Dauer niemals unterdrücken lässt. Betrachten wir unser Schulsystem, die Noten, zu wenig Spielen im Kindesalter, unsere Arbeitswelt oder Freizeitbeschäftigungen, lassen sich Krankheiten wie Burn-out, ADHS oder Konzentrationsstörungen plötzlich aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Das gibt zu denken.

Fassen wir also all unseren Mut zusammen um mit der Frühlingsenergie neue Möglichkeiten anzustreben. Neue Ansichten zu schaffen und eine Regeneration in allen Ebenen zu erzielen. Lassen Sie los, stärken Sie Ihre Wandlungsphase Holz. Leben Sie Ihr Leben. Tun Sie das, was Sie schon lange tun möchten. Jetzt ist der Beste Zeitpunkt dafür.

Mein Tipp:

Leber-Gallen-Kur

Knoblauch-Zitronen-Kur

26 Ansichten

 2020 Designe bei Vitamassage Gesundheitspraxis      Yvonne Plüss     Rosenweg 2     5525 Fischbach-Göslikon     079 / 661 52 22

  • WhatsApp_edited
  • w-facebook
  • Twitter Clean